|   Nachrichten

PresseInformation Nr. 12

Regionalverband Mitglied im Beteiligungsforum Schienenausbau Frankfurt/Mannheim

Karlsruhe. Seit letztem Wochenende ist der Regionalverband Mittlerer Oberrhein Mitglied im Beteiligungsforum zum Schienenausbau zwischen Frankfurt und Mannheim. Hier erörtern zahlreiche Vertreter aus Verwaltung und Bürgerschaft, wie die Strecke ausgebaut werden soll. Die Diskussion dreht sich unter anderem um die Frage, ob eine Neutrassierung zusätzlicher Gleise notwendig wird oder der Ausbau gebündelt entlang der bestehenden Trassen möglich ist. Das breit angelegte Beteiligungsverfahren leitet die DB. Die Ergebnisse werden in die weiteren Planungen von Bund und Bahn mit einfließen.

 

Bislang nahm der Regionalverband als Gast an den Sitzungen teil. Bereits bei den ersten Treffen des Forums und seiner Arbeitsgruppen wurde klar: „In dem Forum werden strategische Weichen auch für den südlich angrenzenden Bauabschnitt getroffen, d. h., für unsere Region“, stellte Prof. Gerd Hager, Direktor des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein fest. Der Verband hatte deshalb Bund, Land und DB gebeten, in dem Beteiligungsforum als Vollmitglied vertreten zu sein. In ihrer gemeinsamen Sitzung am 15. März in Kronau bekräftigten die beiden Nachbarverbände Rhein-Neckar und Mittlerer Oberrhein diese Forderung. Schon am vergangenen Wochenende ging ein Schreiben des Konzernbeauftragten der DB beim Regionalverband ein, das die Vollmitgliedschaft einräumt. „Damit ist eine dauerhafte und angemessene Vertretung unserer Region sichergestellt“, freute sich Hager über die schnelle Zusage.

Zurück