Reinhard-Baumeister-Preis

Am 29. November 2013 hat der Regionalverband Mittlerer Oberrhein im Rahmen seines 40-jährigen Bestehens erstmals den Reinhard-Baumeister-Preis verliehen. 

Mit dem Reinhard-Baumeister-Preis sollen die Arbeiten junger Menschen gewürdigt werden, die sich mit dem jeweiligen Jahresthema wissenschaftlich in besonderem Maße auseinandergesetzt haben. Damit sollen auch die Themen rund um das Arbeitsgebiet des Regionalverbandes eine größere Aufmerksamkeit erfahren.

Der Reinhard-Baumeister-Preis wird im zweijährigen Rhythmus ausgeschrieben. Er ist mit 2.000 Euro dotiert.

Namensgeber des Preises ist Reinhard Baumeister (1833-1917). Der langjährige Professor am Polytechnikum Karlsruhe, heute das Karlsruher Institut für Technologie, gilt als Begründer des wissenschaftlichen Städtebaus in Deutschland. Mit seiner Veröffentlichung „Stadt-Erweiterungen in technischer, baupolizeilicher und wirtschaftlicher Beziehung“ aus dem Jahr 1876 hat er zahlreiche Stadtplanungen geprägt, darunter in Karlsruhe, Mannheim und Heilbronn. Noch zu seinen Lebzeiten wurde eine Straße nach ihm benannt. Am Anfang der Baumeisterstraße steht das HAUS DER REGION, in der sich die Geschäftsstelle des Regionalverbandes seit über 20 Jahren befindet.