Unser Selbstverständnis

  1. Europa wächst durch starke Regionen. Die Region Mittlerer Oberrhein beheimatet eine geschichtsreiche europäische Kulturlandschaft, in der sich eine Hochtechnologie-Wirtschaft dynamisch entwickelt. Wir möchten eine Musterregion im Rahmen der europäischen Integration sein und sorgen dafür, dass diese als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum im Land, im Bund und im europäischen Kontext weiterentwickelt und wahrgenommen wird.
  2. Der Regionalverband Mittlerer Oberrhein ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die von zwei Landkreisen, zwei Stadtkreisen sowie 57 Städten und Gemeinden getragen wird. In der Verbandsversammlung sind alle Kräfte unserer Region zusammengefasst. Sie ist das politische Leitgremium und formuliert die Strategie und Ziele für die regionale Zukunft.
  3. Der Regionalverband versteht sich als Mittler zwischen Mensch, Wirtschaft, Natur und setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung des Raumes ein. Er vertritt die Region nach innen und außen. und engagiert sich für eine intensive regionale Zusammenarbeit.
  4. Unser Hauptprodukt ist der Regionalplan. Darin ist die künftige räumliche Entwicklung und Ordnung der Region festgelegt. Dieser Masterplan der räumlichen Entwicklung wird in unseren Gremien ausführlich beraten und von der Verbandsversammlung verabschiedet. Im Vordergrund stehen Inhalte, Aufgaben und konkrete Maßnahmen. Darüber hinaus engagieren wir uns im Regionalmanagement und in der Grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.
  1. Wir suchen den Dialog mit der Bevölkerung und der Öffentlichkeit, deren Meinung ist eine zentrale Grundlage für unsere Entscheidungen. Wir informieren frühzeitig, offen und umfassend. Schon bei der ersten Begegnung erkennen unsere Partner die Kultur des Hauses: kompetent, kommunikativ, aktiv.
  2. Wir verstehen uns als Motor und Impulsgeber am Oberrhein. Unser besonderes Anliegen ist die Zusammenarbeit im PAMINA-Raum und in der Trinationalen Metropolregion Oberrhein als gelebtes Beispiel der europäischen Integration. In der TechnologieRegion Karlsruhe entwickeln und steuern wir regionale Projekte und Aktionen.
  3. Ideen und Initiativen unserer Gremien, der Kommunen und der Bevölkerung begreifen wir als Angebot zur Zusammenarbeit. Unsere Anliegen vertreten wir klar, eindeutig und suchen stets den Konsens und die Gemeinsamkeit mit unserem Gegenüber. Wir führen die fachlichen und politischen Diskurse im Interesse der Region offen und offensiv.
  4. Wir beraten und unterstützen die Kommunen in allen regionalbedeutsamen Planungsangelegenheiten. Wir initiieren und koordinieren regionale Projekte.
  1. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verantwortlich für eine partnerschaftliche, vertrauensvolle und kollegiale Atmosphäre im HAUS DER REGION. Die Arbeit soll Freude bereiten, uns und unseren Partnern.
  2. In dem Kollegen sehen wir den Experten, der uns hilft, und gleichzeitig den Menschen, der seine Arbeitskraft für die nachhaltige Entwicklung der Region einbringt. Wir halten uns in unseren Arbeitsbereichen auf dem neuesten fachlichen Stand und bilden uns regelmäßig fort.
  3. Als kleines Team arbeiten wir zielorientiert an den von den Verbandsgremien festgelegten Kernaufgaben. Wir arbeiten interdisziplinär, im Dialog zwischen den Sachgebieten und informieren uns frühzeitig und umfassend.
  4. Zeit betrachten wir als kostbares Gut. Deshalb halten wir Termine ein, führen Sitzungen zielgerichtet und dokumentieren ihre Ergebnisse sachgerecht.