Nachrichten aus der Region

|   Nachrichten

INTERREG III A-Abschluss

INTERREG III A-Abschluss

Mit einer letzten Sitzung in Lauterburg fand die Arbeit am INTERREG III A-Programm PAMINA am 13.05.2009 seinen Abschluss. In den Jahren 2002-2008 konnten 71 Projekte im deutsch-französischen Grenzraum mit einem Gesamtvolumen von 12,7 Millionen Euro unterstützt werden. Dafür wurden über sieben Jahre rund 100 Projekte der grenzübergreifenden Zusammenart unter die Lupe genommen. Ziele des Programms waren
- regionale Wettbewerbsfähigkeit verbessern
- einen einheitlichen Arbeitsmarkt schaffen
- nachhaltiges Wirtschaften stärken
- sozio-kulturelle Integration

Dazu gehörten so unterschiedliche Projekte wie der Aufbau eines Informations- und Bewertungssystems über die Luftqualität am Oberrhein, die vorschulische Fremdsprachenbildung, ein Zeichentrickfestival im PAMINA-Raum oder der Aufbau eines trinationalen Studiengangs Bauingenieurwesen. Die Gesamtprojektausgaben belaufen sich auf ca. 26 Millionen Euro. Die Vertreter des Mittleren Oberrheins, Josef Offele und Gerd Hager, unterstrichen nochmals die konstruktive Atmosphäre in den beiden Gremien. Die Zusammenarbeit entlang des Rheins hat durch die EU-Mittel in den letzten Jahren viele Impulse erhalten, betonten die beiden Vertreter des badischen PAMINA-Teilraums. Das Folgeprogramm INTERREG IV A – nun auf der Ebene des gesamten Oberrheins – ist bereits angelaufen. Dabei stehen Projekte zum Ausbau der Trinationalen Metropolregion Oberrhein im Vordergrund. Nach Abschluss des Programms werden die Ausgaben durch externe Rechnungsprüfer und die EU selbst begutachtet. Dieser Prozess wird nochmals mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen.

Zurück