|   Nachrichten

PresseInformation Nr. 16

Zukunft der Karlsruher Nordtangente

Karlsruhe. Morgen (09.05) könnten die Mitglieder des Planungsausschusses in ihrer Sitzung im HAUS DER REGION eine Empfehlung aussprechen, die Freihaltetrasse für die Karlsruher Nordtangente aus dem Regionalplan zu streichen – abschnittsweise oder komplett - oder aber, sie im Plan zu belassen. Das wäre richtungsweisend für die spätere Entscheidung der Verbandsversammlung. In deren Auftrag hatte die Verbandsverwaltung die Träger öffentlicher Belange zu ihrer Position bezüglich einer möglichen Planänderung zur Nordtangente befragt. Die Ergebnisse werden in der Sitzung vorgestellt und bilden eine Entscheidungsgrundlage.

Den Mitgliedern des Ausschusses liegen ferner mehrere Stellungnahmen zum Beschluss vor. Dazu gehört die Position des Regionalverbandes unter anderem zur Fortschreibung des Flächennutzungsplanes 2030 des Nachbarschaftsverbandes Karlsruhe sowie zum Zielabweichungsverfahren und Bebauungsplan für die auf der Gemarkung Bruchsal geplante „Photovoltaikanlage Seelach“. Die Stromgewinnung mit Sonnenlicht steht auch im Fokus eines weiteren Tagesordnungspunktes, bei dem es um die laufende Teilfortschreibung des Regionalplankapitels zu den Erneuerbaren Energien geht. Aufgrund der zahlreichen Stellungnahmen im Rahmen der ersten Planoffenlage der „Vorbehaltsgebiete für regionalbedeutsame Photovoltaik-Freiflächenanlagen“ soll nun über eine erneute Offenlage entschieden werden.

Nicht zuletzt wird der Bebauungsplan „A5 Quartier“ in Kronau Beratungsgegenstand des regionalen Gremiums sein. Hier ist auf einem 19 Hektar großen Gelände nördlich der Tank- und Rastanlage Kronau und der Landesstraße 555 die Ansiedlung eines Logistikbetriebes vorgesehen. Planinhalt sind ferner eine Option für die Erweiterung der Tank- und Rastanlage sowie ein Standort für eine Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes. Der Geltungsbereich des Plans beträgt insgesamt rund 34 Hektar.

Zu Beginn der Sitzung haben Einwohnerinnen und Einwohner der Region wieder die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Planungsausschuss tagt ab 15:30 Uhr im HAUS DER REGION in der Baumeisterstraße 2 in Karlsruhe. 

Zurück