|   Nachrichten

PresseInformation Nr. 27

Landschaftsrahmenplan steht vor Offenlage

Karlsruhe. Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes kann in ihrer morgigen (25.07.) Sitzung im Bürgersaal des Karlsruher Rathauses die nächste Etappe für den Landschaftsrahmenplan einläuten. Gemeint ist der Beschluss der Offenlage für den Planentwurf, bei der sich die Öffentlichkeit und die sogenannten Träger der öffentlichen Belange nach der Sommerpause zum Entwurf des Landschaftsrahmenplans äußern können.

 

Im weiteren Sitzungsverlauf wird sich die Versammlung mit der Zukunft der Nordtangente Karlsruhe beschäftigen. Der Regionalverband beabsichtigt, die Freihaltetrasse für diese Straße aus dem Regionalplan zu streichen. Verbleiben soll lediglich das Teilstück zwischen der geplanten 2. Rheinbrücke und der Bundesstraße 36.

 

Die Rheinüberquerung könnte auch ein Aspekt beim Sachstandbericht über die Radschnellverbindungen in der Region sein. Ein Vertreter des mit der Machbarkeitsstudie beauftragten Büros wird über den Planungsstand bei den ausgewählten Untersuchungstrassen informieren. Mit besonderem Interesse werden dabei die Ergebnisse aus den Bürgerveranstaltungen erwartet.

 

Zu Beginn der Sitzung haben Einwohnerinnen und Einwohner der Region wieder die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Verbandsversammlung tagt ab 15:30 Uhr im Bürgersaal des Karlsruher Rathauses.

 

Im Anschluss an die Sitzung wird es einen Empfang anlässlich des 80. Geburtstages von Dietrich Schmidt geben, dem ersten Verbandsdirektor des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein.

 

Zurück