|   Nachrichten

PresseInformation Nr. 47

Erfolgreicher Strategiewechsel bei der Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz

Leinsweiler. Vieles dreht sich bei der Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz bekanntlich um das Wandern. Ergänzend zur Neuauflage der beliebten PAMINA-Wanderkarte, die im Frühjahr 2018 erscheint, planen die Partner nun auch die Einrichtung von Trekkingplätzen im Nordelsass. Das war nur einer der Themenblöcke auf der gestrigen Hauptversammlung des Touristikvereins im pfälzischen Leinsweiler.

Im vergangenen Jahr hat Vis-à-Vis, so der Kurzname der Touristik-Gemeinschaft, den Schwerpunkt verstärkt auf die Vernetzung der Partner und die Realisierung gemeinsamer Projekte gelegt. „Dies ist uns gelungen, denn unsere Projektarbeit hat deutlich Fahrt aufgenommen“, freut sich Gerd Hager, der Geschäftsführer der Touristik-Gemeinschaft. „Es haben sich mehrere Arbeitskreise bestehend aus deutschen und französischen Partnern gebildet, die eine breite Vielfalt an Projekten voranbringen.“

Eines dieser Projekte, das sich derzeit in der Planungsphase befindet, ist die Einrichtung von Trekkingplätzen im Nordelsass. Das Trekkingangebot der Südlichen Weinstraße ist bei Urlaubsgästen sehr beliebt und trifft auch bei den elsässischen touristischen Partnern auf Interesse. Vis-à-Vis organisierte im Juni eine Vor-Ort-Besichtigung, bei der sich die deutschen und elsässischen Beteiligten über fachliche Fragen austauschten. Eine Projektskizze liegt bereits vor, derzeit werden Gespräche mit den betreffenden Fachbehörden geführt.

Auch das Thema Wellness ist sehr gefragt. Im nächsten Jahr möchte die Touristik-Gemeinschaft die Zusammenarbeit der Heilbäder und Kurorte vorantreiben. Geplant ist im ersten Schritt ein Flyer, der auf das Wellnessangebot in der PAMINA-Region aufmerksam macht.

Für den Themenbereich Rad erarbeitet eine Projektgruppe derzeit Tourenvorschläge für mehrtägige Radtouren durch die deutsch-französischen Region, u.a. für „Genussradler“. Die vorgeschlagenen grenzüberschreitenden Tagesetappen bis zu 60 km pro Tag verbinden das Radfahren durch schöne Landschaften mit Kultur und Kulinarik. Die Tourenvorschläge sollen 2018 digital verfügbar und dann natürlich auch auf der neuen Vis-à-Vis-Internetseite abrufbar sein. Der Relaunch des Webauftritts soll bis zum Frühjahr 2018 abgeschlossen werden. Im neuen digitalen Erscheinungsbild möchte die Touristik-Gemeinschaft die freizeit-touristischen Angebote der badisch-pfälzisch-elsässischen Region noch besser nach außen transportieren.

Hintergrundinformationen
Offizieller Name: Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz e.V. – Association touristique Pays de Bade-Alsace-Palatinat
Vorsitzende: Stéphanie Kochert, Bürgermeisterin von Climbach im Nordelsass
Geschäftsführer: Prof. Dr. Gerd Hager, Verbandsdirektor des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein
Die Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz e.V. wurde 1990 gegründet und vereint 76 Mitglieder.

Zurück