Kunst und Kultur entdecken auf über 2.000 Quadratkilometern

Ein Kunstprojekt für die Generation 2000plus

Über zwei Dutzend Schulen aus der KulturRegion Karlsruhe haben sich an diesem regionalen Kunstprojekt beteiligt. Auf insgesamt rund 500 Plakaten geben die teilnehmenden Klassen künstlerische Antworten auf die Frage: Wie sieht die Welt in 100 Jahren aus?

Die Kunstwerke waren vom 14.09. bis 5.10.2018 im öffentlichen Raum in der KulturRegion Karlsruhe zu sehen. Außerdem können alle Werke über die Internet-Plattform Instagram angeschaut werden.

Die 20 Preisträgerbilder wurden im Originalformat vom 18.9.2018 auch im Naturschutzzentrum Karlsruhe- Rappenwört gezeigt (Öffnungszeiten: So und Feiertag 11.00-18.00 Uhr, Di-Fr 12.00-18.00 Uhr) sowie digital im Rahmen des Beyond-Festivals vom 3.-7.10 im ZKM.

Was steckt hinter dem Titel de.mocraZy?

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!".

Über die Kunstaktion möchten die Initiatoren Gespräche über die Zukunft im Unterricht und in den Familien anstoßen, aber auch mit politischen Entscheidungsträgern. Im Blick auf die Bildmotive könnte es z.B. um die Fragen gehen, wer und wie viele eigentlich die Zukunftsgestaltung verantworten und ob und wie jeder einzelne – auch schon als Kind oder Jugendlicher - einen Beitrag dazu leisten kann. Die Prinzipien der Demokratie können dabei eine tragende Rolle spielen.

Und mit dem Wortspiel de.mocraZy möchten wir die jungen Künstlerinnen und Künstler motivieren, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Entsprechend können die Ideen auch durchaus "crazy" sein.

Wie sieht der Zeitplan aus?

Einsendeschluss war Mitte Juli 2018. Danach wurden alle eingereichten Plakate professionell abfotografiert, zur Dokumentation und damit sie auch online verfügbar sind.

Acht Mitglieder des KinderCouncil haben vor den Sommerferien 20 Plakate als Preisträger ausgewählt. Weitere fünf Plakate erhielten einen Sonderpreis der KulturRegion Karlsruhe.

Hier gibt es eine Zusammenstellung der insgesamt 25 Preisträgerplakate.

Die Kunstwerke wurden vom 14.09. bis 5.10.2018 in Waghäusel (Rathaus), Bruchsal, Bretten, Karlsruhe, Ettlingen, Baden-Baden (Werkrealschule) und im Landratsamt Rastatt präsentiert.

Am 14.09. fand die Ausstellungseröffnung mit Bekanntgabe der Preisträger vor dem ZKM in Karlsruhe statt.

Die Abschlussveranstaltung mit Preisübergabe fand am 8.10. in Bruchsal statt.

KULT2018 - Ein Projekt der KulturRegion Karlsruhe

Im Auftrag der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH (TRK) hat die KulturRegion Karlsruhe die Ausschreibung für den KULT2018, den Kulturpreis der TRK, konzipiert und organisiert die Auswertung und Preisverleihung. Alle Unterlagen finden sich hier.

Die KulturRegion Karlsruhe hat sich im Frühjahr 2017 gegründet. Den räumlichen Kern bildet die Region Mittlerer Oberrhein, also die Landkreise Karlsruhe und Rastatt zusammen mit den Stadtkreisen Karlsruhe und Baden-Baden. Der linksrheinische Landkreis Germersheim ist assoziierter Partner. Die KulturRegion Karlsruhe entwickelt die erfolgreiche Netzwerk- und Projektarbeit sowie kulturpolitische Interessenvertretung weiter, die über zwei Jahrzehnte unter dem Dach der TechnologieRegion Karlsruhe angesiedelt war.

Ziele der KulturRegion Karlsruhe sind nach wie vor die Zusammenarbeit und der fachliche Austausch unter den Kulturverantwortlichen der Kommunen sowie ihrer Kultureinrichtungen. Über gemeinsame Projekte präsentiert sich die Region als attraktiver Kulturraum nach Innen und Außen. Darüber hinaus vertritt die KulturRegion Karlsruhe die kulturpolitischen Interessen der Region - bislang eine wesentliche Aufgabe der Kulturkonferenz der TechnologieRegion Karlsruhe.

Organisation der KulturRegion Karlsruhe:

Der Vorstand der KulturRegion Karlsruhe setzt sich zusammen aus Frau Oberbürgermeisterin Margret Mergen (Stadt Baden-Baden), Herrn Landrat Dr. Christoph Schnaudigel (Landkreis Karlsruhe) sowie Herrn Bürgermeister Dr. Albert Käuflein (Stadt Karlsruhe).

Im Forum KulturRegion Karlsruhe treffen sich regelmäßig die Verantwortlichen aus den Kulturverwaltungen, zum fachlichen Austausch und zur gemeinsamen Projektarbeit. Anlass- und projektbezogen sind weitere Akteure aus der regionalen Kulturszene willkommen. Den Vorsitz im Forum teilen sich Frau Heidrun Haendle (Stadt Gaggenau) und Herr Dr. Robert Determann (Stadt Ettlingen).

Die Geschäftsführung für die KulturRegion Karlsruhe liegt in den Händen von Prof. Dr. Gerd Hager und Dr. Volkmar Baumgärtner vom Regionalverband Mittlerer Oberrhein.

Das Forum KulturRegion Karlsruhe tagte am 20. April 2018 im Zentrum für Kunst und Medien
Sitzung am 26.10.18 in der Akademie Schloss Rotenfels