Landschaftsrahmenplan

Gemäß Naturschutzgesetz Baden-Württemberg ist die Aufstellung des Landschaftsrahmenplans eine Pflichtaufgabe der Regionalverbände. Er formuliert Ziele und Maßnahmen für die Entwicklung von Natur und Landschaft in der Region und ist damit ein eigenständiger Fachplan von Naturschutz und Landschaftspflege für die regionale Ebene ... mehr

 

Am 04.12.2019 hat die Verbandsversammlung den Landschaftsrahmenplan beschlossen. Hiermit ist er wirksam und seine Inhalte sind in Planungen und Verwaltungsverfahren zu berücksichtigen.

Unterlagen zum Landschaftsrahmenplan

    Ergänzende Materialien

    Klimastudie

    Eine Grundlage für den Landschaftsrahmenplan ist die Klimastudie, die der Regionalverband in Auftrag gegeben hat. Die Gutachter haben in der Region Gebiete lokalisiert, die eine klimatische Ausgleichsfunktion haben. Im Sommer tragen diese wesentlich dazu bei, die nächtliche Wärmebelastung in den Siedlungen zu reduzieren. Ziel ist es, die Funktion dieser natürlichen "Klimaanlagen" auf Dauer zu erhalten. Mehr dazu ...

    Flößerhütte in Neuhaus bei Lichtental, Foto: Joanna McMillan

    Regional bedeutsame Kulturdenkmale und Kulturlandschaftsbereiche

    haben das Landesamt für Denkmalpflege und der Regionalverband Mittlerer Oberrhein gemeinsam erarbeitet. Die Ergebnisse sind in gleichnamiger Broschüre anschaulich dargestellt. Sie können Sie hier herunterladen oder gegen eine Schutzgebühr von 10 € bestellen. Sie stellt ebenfalls eine Grundlage für den Landschaftsrahmenplan dar.

    Wie wurde der Landschaftsrahmenplan in der Region Mittlerer Oberrhein erstellt?

    Der Landschaftsrahmenplan wurde in enger Zusammenarbeit mit seinen Adressaten erstellt. Wichtige Punkte hierbei waren die beiden Auftaktveranstaltungen sowie die Workshops mit Fachbehörden und Kommunen zwischen 2016 und 2018.